Karate-Dō Shōtōkai Deutschland (KDSD)

Karate-Dō Shōtōkai Deutschland oder kurz KDSD ist der Name der offiziellen Vertretung von Mitsusuke Harada in Deutschland, deren Kern wir stolz bilden.

 

KDSD ist eigenständig und gehört keinem der deutschen Dachverbände für Sport-Karate an.

 

Als technischer Leiter von KDSD fungiert Mitsusuke Harada, dessen Vorstellungen von Karate wir von KDSD gewissenhaft ausüben und pflegen.

 

Der englische Name von KDSD lautet Karate-Dō Shōtōkai Germany, und der japanische Name von KDSD lautet ドイツ空手道松濤會 (Doitsu Karate-Dō Shōtōkai).

 

Unsere organisatorischen Wurzeln gehen auf den Karate-Verein von Gichin „Shōtō“ Funakoshi zurück, der ab 1935 als Karate-Dō Shōtōkai (Verein für Karate-Dō von Shōtō) bezeichnet wurde. Mitsusuke Harada übernahm den Namen dieses Vereins, dem er als privates Mitglied bis heute angehört, und nutzte die lateinische Umschrift Karate-Dō Shōtōkai (KDS) für seine 1966 in Europa gegründete Organisation.